Anhänger Neuaufbau, frage zur Rückfahrautomatik

  • Hallo zusammen, bin neu hier und mit dem Thema Anhänger noch nicht so bewandert. Möchte einen Anhänger neu Aufbauen. Vorhanden ist nur noch das Fahrgestell. Folgende Daten habe ich: Hersteller Alois Kober
    Typ: AL-KO 200 SR/1 Ausführung A5, Bj. 1984. Prüfz: M1381
    Die Zugeinrichtung hat einen Sperrhebel für Rückwärts zu fahren. Da mir das aber zu lästig ist immer aus zu steigen und den Hebel umzulegen um Rückwärts zu fahren, wollte ich mal wissen ob es möglich ist auf Rückfahrautomatik umzubauen und wenn ja was man alles dafür benötigt??
    Hab das Forum schon durchsucht aber nichts wirkliches gefunden.
    Im vorraus schonmal vielen Dank für die Antworten.

    Gruss
    Thorsten

  • Hallo Thorsten

    schonmal probiert rückwärts zu fahren ohne den Hebel umzulegen? bremst er dann wirklich?

    ein 84er könnte nämlich schon ne Rüfa haben, trotzdem der Sperrhebel vorhanden ist

    ansonsten müsste man wissen welche Radbremse genau verbaut ist, und schaun ob da die Teile mit Rüfa auch passen

    wenn auf der Bremse nichts findest, kannst ja auch mal die Trommel runter machen und ein Bild der Bremse hier einstellen

    hast Du auch die Papiere noch zu dem Fahrgestell, das würde die Abnahme beim TÜV erleichtern, wenn nicht könnte es schwierig werden, besonders wenn es auf nen Neubau rausläuft weil dann wäre ne Rüfa zwingend vorgeschrieben

    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Danke für die schnelle Antwort. Nein probiert Rückwärts zu fahren habe ich noch nicht, da der Anhänger zur Zeit nicht Fahrbereit ist.

    Ich werde nach Ostern mal schauen ob ich ein Typenschild finde oder aber mal eine Bremse auseinander bauen.

    Gruss
    Thorsten

  • Hallo

    bei der Alko steht die Typenbezeichnung meist auf dem Rand auf dem Wulst und ist vor lauter Rost kaum zu erkennen, viel Erfolg beim suchen

    aber gute Bilder vom Innenleben tuns auch

    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Hallo,
    hab mich heute mal auf die Suche gemacht! Habe folgende Bezeichnung gefunden:

    A.Kober KG/Kötz
    zul. Bremsl. 500kg
    über 25km/h
    Typ 2035 Ausführung A


    Schönen Dank und Gruss
    Thorsten

  • Hallo

    die 2035 hat ne Rüfa, der Sperrhebel ist also nur wie früher üblich Zierde

    normal sollte sich bei richtiger Einstellung dein Hänger rückwärts schieben lassen

    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Echt nur als Zierde bauen die da sowas dran?
    Welche Bremsbacken kann ich da verbauen? Und wie Teuer sind diese?
    Anbei mal ein Foto von dem Fahrgestell! Kannst du mir in etwa sagen für wieviel die so gehandelt werden? Und wie Teuer ungefähr Bordwände in Alu sind?

    Gruss
    Thorsten

    Dateien

    • 01042010319.jpg

      (467,21 kB, 50 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • die ersten Rüfa haben anscheinend manchmal ned so funktioniert wie der Hersteller sich das vorgestellt hat, daher haben die in der ersten Zeit den Hebel noch drann gelassen, sozusagen fürn Notfall

    die Beläge bekommst natürlich hier
    https://anhaenger24.de/teile/3…ken-200x35-alko-2035.html

    sowie auch alles andere was eventuell brauchst, wie Bremsseile usw

    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • >>> die ersten Rüfa haben anscheinend manchmal ned so funktioniert <<<


    ja ...... ich habe heute noch das Bild vor Augen, wie mein Vater geflucht hat, .....
    als bei seinem Opel-Commodore die Hinterräder durchdrehten und sich der WW nicht ein Stück weiter zurückschieben ließ .......


    Am nächsten Tag hatte der WW einen selbst gebauten Rückfahrsperrhebel :D:D



    Manfred