Ladungssicherung??

  • Und das habe ich heute zum Thema LaSi und Unvernunft gesehen.


    Da wurde eine KFZ Hebebühne mit einem Autotrailer transportiert.

    Erstmal nichts besonderes....

    Nur dass der Trailer keine durchgehende Ladefläche hatte ||


    Die Paletten hatten jeweils 2-3 cm Auflagefläche pro Seite.


    Eine heftige Bremsung und/oder ein Ausweichmanöver und die Paletten wären zur Seite gerutscht ...... Und dann? :(


    image.jpeg


    image.jpeg

    Dateien

    • image.jpeg

      (2 MB, 40 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Grüße....


    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

  • *ironie*

    Da rutscht nichts, hast du nicht die vielen Antirutschmatten gesehen?

    *ironie off*


    Aber immerhin scheint er PKW ordentlich zu sichern, wenn man von den Schlaufen an den Gurten darauf schließen mag.

    Das jedoch ist mal wieder nicht drüber nachgedacht was passieren kann.

    VW Caddy MJ 2015
    Eduard 3,1x1,6m, 1500kg zgG, 1,8m Hochplane, Bj 03.2017

    Wiens Safety-Trailer CS 2002 (2to Bootstrailer), Bj 1982
    Citroen C3 BJ 2002 (verkauft)

    Toom Baumarkt Stema 750-13 BJ 2015 (verkauft)

  • Terrassenplatten waren es.


    Hurra, davon darf ich am Freitag/Samstag auch 70 Stück fahren. X/ Werden wegen dem Gewicht 2 Fuhren, einmal 30 und einmal 40 Betonplatten.


    Die 30 Platten kommen auf 2 Lagen, 3 Platten breit und 5 Platten lang. Vorne an die Bordwand kommt quer ein 10er Kantholz, dann haben sie nach Vorne Formschluß und liegen insgesamt in der Mitte den Anhängers. Rechts und links werfe ich auch Kanthölzer rein, dann haben sie da auch Formschluß.


    Wo mir noch eine Idee fehlt ist die LaSi, damit mir der Fahrtwind die Platten nicht nach oben abhebt (25kg pro Platte) :S Zwar sagt die eine Stimme, was soll da passieren, aber ganz ungesichert will ich auch nicht fahren. Die Fläche der Steine ist 1,5 x 2,5m, eine Palette hätte ich zwar, aber eben nur eine. Zudem ist die Ladung selbst nur 8cm hoch.


    Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich die Platten mit einfachen Mitteln sichern kann?


    Viele Grüße

    Clemens

    Manche Menschen sind wie Lavalampen. Sie sind nicht besonders helle, aber es macht Spaß, ihnen zuzuschauen.

  • Vierkanthölzer längs mittig pro Reihe Platten eine und dann mit Gurten spannen.

    Wenn Du Antirutschmatten hast, welche zw. Holz und Platten.

    So würde ich es machen.....

    Kommen aber bestimmt noch andere Vorschläge 😉

    Grüße....


    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

  • Na also... 'ne 25kg Terassenplatte sicher' ich net nach oben... wenn schon Formschluss da ist. :saint:


    Das mit den Paletten... hm, habe ich in der Art ja auch letzt gemacht. Allerdings die Paletten extra verzurrt UND überall Antirutschmatten drunter gehabt - gut - und es war nur eine 6x1,5m Aluplatte drauf, 3mm stark. UND die Auflagefläche war ETWAS größer.

    D.h. - prinzipiell machbar, wie ich finde - so wie aufm Bild aber eher lebensgefährlich.

    Die Sicherheit für alle Menschen im öffentlichen Straßenverkehr muss oberstes Gebot sein. Hier dürfen keine Kompromisse gemacht werden. Deshalb empfehle ich gebremste Anhänger.


    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Betonplatten sichern.png


    Ich würde es so sichern

    2 Lagen Platten, ringsum Kanthölzer, obendrauf drei Kanthölzer längs, zwei, drei, vier Gurte (Orange) quer und die Längshölzer an die Querhölzer anspaxen (pinke Punkte).

    Bei der zweiten Tour genau so und die 10 zusätzlichen Platten in den Kofferraum.

    VW Caddy MJ 2015
    Eduard 3,1x1,6m, 1500kg zgG, 1,8m Hochplane, Bj 03.2017

    Wiens Safety-Trailer CS 2002 (2to Bootstrailer), Bj 1982
    Citroen C3 BJ 2002 (verkauft)

    Toom Baumarkt Stema 750-13 BJ 2015 (verkauft)

  • Betonplatten sichern.png


    Ich würde es so sichern

    2 Lagen Platten, ringsum Kanthölzer, obendrauf drei Kanthölzer längs, zwei, drei, vier Gurte (Orange) quer und die Längshölzer an die Querhölzer anspaxen (pinke Punkte).

    Bei der zweiten Tour genau so und die 10 zusätzlichen Platten in den Kofferraum.

    Das ist natürlich die absolut sichere Lösung (super Grafik!). Die von V8.lover die einfach Lösung. Muß mal sehen, ob ich noch genug Kanthölzer auf Lager habe, wobei die andere Lösung schon auch ihren Reiz hat.


    Ne, bei der zweiten Tour kommen die 10 zusätzlichen Platten auch auf den Anhänger. Dann wiegt er genau das, was er darf. Der Grund für die "ungleichmäßige" Beladung ist, ich muß am Abend noch den Anhänger abladen, um den Rest holen zu können. Da mache ich natürlich so wenig wie möglich, die zweite "volle" Ladung kann auf dem Anhänger bleiben und wird direkt vom Anhänger aus verbaut.

    Manche Menschen sind wie Lavalampen. Sie sind nicht besonders helle, aber es macht Spaß, ihnen zuzuschauen.

  • In Wahrheit würde ich vermutlich auch ohne Sicherung nach Oben fahren :D

    VW Caddy MJ 2015
    Eduard 3,1x1,6m, 1500kg zgG, 1,8m Hochplane, Bj 03.2017

    Wiens Safety-Trailer CS 2002 (2to Bootstrailer), Bj 1982
    Citroen C3 BJ 2002 (verkauft)

    Toom Baumarkt Stema 750-13 BJ 2015 (verkauft)

  • :D


    Ok, die Bordwände sind 32 cm, dazu ein Hochlader. Außerdem fahre ich meist so schnell, daß micht die :police: garnicht sieht. :saint:


    Ich denke auch, mit dem Formschluß sieht man den guten Willen (und er bringt ja auch wirklich was), und wenn eine Fahrsituation kommt, in der die Platten davonfliegen, fehlt es eh soviel, daß die Platten da wohl das kleinste Problem sind.

    Manche Menschen sind wie Lavalampen. Sie sind nicht besonders helle, aber es macht Spaß, ihnen zuzuschauen.

  • Du könntest auch ein Ladungssicherungsnetz drüber spannen. Dann können sie zumindest nicht raus

    VW Caddy MJ 2015
    Eduard 3,1x1,6m, 1500kg zgG, 1,8m Hochplane, Bj 03.2017

    Wiens Safety-Trailer CS 2002 (2to Bootstrailer), Bj 1982
    Citroen C3 BJ 2002 (verkauft)

    Toom Baumarkt Stema 750-13 BJ 2015 (verkauft)

  • Ich habe die Platten schön auf demdich Anhängerboden flach hingelegt.

    Hat vollkommen gereicht.

    Formschluss war nach vorne optimal und zu Seite bzw. nach hinten nicht so ganz.

    Aber die haben sich nicht bewegt, obwohl ich normal mit Anhänger gefahren bin.

    Gruß Wim


    Mein Anhänger
    Eduard P3 Maße: 2,60m*1,50m, 1500kg zgG, Bj 07.2016

  • Hallo


    flach liegend ist falsch, die können hupfen und brechen, bzw die Kanten stoßen aneinander und brechen aus


    schau mal im Baumarkt, die Dinger werden normal immer stehend transportiert


    und dann sind se auch einfach zu sichern, ein Gurt außenrum, damit ist es ein Paket


    und mit zwei weiteren Gurten aufn Anhänger gezurrt,


    so wie hier in etwa


    20140821_173835.jpg


    da hatte ich nur die 8 einzelnen flach gefahren, weil se die Palette genau voll machen und 8 halt zu wenig sind um sie hochkant zu stellen


    aber mit Gummi dazwischen, ein Gurt um die Palette und der zweite zurrt die gesamte Palette nieder, das reicht dann als Sicherung

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Versuch' mal Dachpfannen liegend im Anhänger zu transportieren, dann wirst du den Effekt bereits nach der ersten Unebenheit, z. B. Bordsteinkante an der Ausfahrt des Händlers, feststellen: Nur noch Bruch auf der Ladefläche.


    Selbst so erlebt :cursing:.


    Flache Gegenstände, Z. B. Gehwegplatten, Glas, Dachspannen etc. werden deshalb stehend transportiert. So lassen sie sich dann auch besser sichern.

    Stema HP 6070, Bj. 1999 verkauft
    Stema FT 8.5-20-10.1B, Bj. 2009 verkauft

    Neptun GN 134, Bj. 2014

  • Ich habe ein Westfalia-Fahrwerk, da bricht nichts :D


    Wie soll ich unverpackte Gehwegplatten stehend auf einen Anhänger bekommen, da geht mir ja der Formschluß komplett flöten... :rolleyes: Blöd ist auch, daß ich nur Zurrpunkte in den 4 Ecken habe.


    Ich denke, ich riskiere es notfalls liegend, es kommen relativ weiche Anti-Rutsch-Matten drunter und das Fahrwerk ist definitiv weicher als bei meinem Einachser, dann sollte es schon klappen.


    Aber grundsätzlich wäre stehend schon die schonendere Variante. Mal sehen, was ich noch für Material zuhause habe und was mir dazu dann einfällt. Eine Idee hätte ich schon... :/

    Manche Menschen sind wie Lavalampen. Sie sind nicht besonders helle, aber es macht Spaß, ihnen zuzuschauen.