Radmuttern - Sind die zöllig? Amerikanisch?

  • Hallo, zusammen!

    Ich habe diese Felgen für meinen Kübelwagen:


    Radmutter-Kübel.jpg


    Und diese Radmuttern.


    Radmutter-Kübel(2).jpg


    Bevor ich sie für teuer Geld neu verchromen lasse, würde ich gerne rausfinden, ob neukaufen nicht billiger ist. Kennt sich jemand mit dieser Art Radmutter aus? Wie heißt sowas und wo bekomme ich sie? Die Unterlegscheiben brauche ich auch, eine fehlt. Ich habe etwas namens Mag-nuts gefunden, aber so ganz die richtigen scheinen das nicht zu sein. Ich meine meine Stehbolzen sind metrisch (M12x1,5).


    Danke für die Hilfe!


    Lars

    Schöne Grüße aus Calenberg!


    Lars


    Zugfahrzeuge: VW T5 (2012), VW 1302 LS Kabrio (1972), VW 181 (1969)
    Anhänger: AH3, Anhängerbau Wittenberge 0,5t (1969), Knaus Monsun (1964), Saris F25 (1998, leihweise)

    Alle meine Lieblinge jetzt auch auf BoxerStop

  • Die SW ist Zoll 13/16. Deine Stehbolzen haben Feingewinde. Da musst Du mal die Steigung nachmessen. Der Verkäufer bietet ja versch. Steigungen an. Sonst passt alles.

    Gruß Jens


    Wer nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel. ;)


    Ein Problem ist halb gelöst, wenn man es klar formuliert.

  • Auf der Mutter steht doch fett "1.50" drauf. Das ist die Steigung. Nix Zoll.

    ODER sitzt die nicht 1000%ig aufm Gewinde!?

    Die Sicherheit für alle Menschen im öffentlichen Straßenverkehr muss oberstes Gebot sein. Hier dürfen keine Kompromisse gemacht werden. Deshalb empfehle ich gebremste Anhänger.


    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Danke, erst einmal.


    Die Stehbolzen haben M12x1,5 Gewinde, auf beiden Seiten. Der Kübel hat ja auch die Trommeln vom T1 mit diesem Gewinde. Ich habe noch mal die Gewindefeile drangehalten. Bisher habe ich die Muttern aber nur mit Zollgewinde gefunden.


    Und gar keine Scheiben mit den Abmaßen.


    Wenn da jemand einen kompetenten Händler weiß?? Wenn es die tatsächlich für 2,50 € das Stück gibt, kaufe ich einfach Neue. Ich glaube nicht, daß ich die Alten für 50 € verchromt kriege. Mal gucken.

    Schöne Grüße aus Calenberg!


    Lars


    Zugfahrzeuge: VW T5 (2012), VW 1302 LS Kabrio (1972), VW 181 (1969)
    Anhänger: AH3, Anhängerbau Wittenberge 0,5t (1969), Knaus Monsun (1964), Saris F25 (1998, leihweise)

    Alle meine Lieblinge jetzt auch auf BoxerStop

  • mh.

    Sehe ich das also richtig, dass die Felge ausschließlich mittenzentriert wird?! Und die Schrauben die eben NUR an die Nabe ziehen und KEINE Zentrierung irgendeiner Art vornehmen?!

    Wenn ja, könntest du doch theoretisch auch Muttern mit etwas kürzerem Bund nehmen, dafür keine Beilagscheibe!?


    Schau mal hier:

    http://www.gorilla-auto.com/lug-nuts-page-04


    Auch die nächste Seite - Seite 5!

    Denn theoretisch würde ich zu den "SHORT MAG" tendieren, Seite 4 unten links. Und dann ohne Beilagscheibe.

    ODER ABER - dann wärs wohl 100%ig das, was du hattest - auf S. 5 mitte links die "CRAGAR MAG W/WASHERS".


    Gruß Jonas

    Die Sicherheit für alle Menschen im öffentlichen Straßenverkehr muss oberstes Gebot sein. Hier dürfen keine Kompromisse gemacht werden. Deshalb empfehle ich gebremste Anhänger.


    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Nein, die Felge ist eigentlich über die Radschrauben mit Kugelbund zentriert. Diese Felgen über den Bund an den Muttern, vollkommen dämliches System. Aber die Originalfelgen haben auch ein Riesenloch in der Felge. Bild hier: Originalfelge hinten rechts.

    Ich habe mittlerweile auch schon passende Muttern gefunden. Wenn man statt "Mag nuts 1.50", "Mag nuts 12mmx1.50" in die Suche eingibt, bekommt man tausende Ergebnisse. Leider alle nicht aus Deutschland, aber mal schauen.

    Nur die Scheiben habe ich bisher nicht ausfindig gemacht :(


    Edith: Und ja, das sind scheinbar die Richtigen, supi! Habe ich eben vergessen zu schreiben. Wahrscheinlich muß ich gegen meine Prinzipien doch mal im Ausland kaufen.

    Aber bei den Preisen schreibe ich das verchromen der Alten mal ab: "Box of 100, $16.70"

    Schöne Grüße aus Calenberg!


    Lars


    Zugfahrzeuge: VW T5 (2012), VW 1302 LS Kabrio (1972), VW 181 (1969)
    Anhänger: AH3, Anhängerbau Wittenberge 0,5t (1969), Knaus Monsun (1964), Saris F25 (1998, leihweise)

    Alle meine Lieblinge jetzt auch auf BoxerStop

  • Wie gesagt - Scheibe auf S. 5 - Art.nr. 79912.


    edit: Achso - ja, das Zentriersystem kenn' ich. Die Amis machen da dann z.T. auch noch Langlöcher rein... damit man die auf div. Lochkreisen fahren kann. Geht wohl bis ~70mph.


    Das SIND doch auch irgendwelche "Torq Thrust"-Felgen o.ä. wa?!

    Die Sicherheit für alle Menschen im öffentlichen Straßenverkehr muss oberstes Gebot sein. Hier dürfen keine Kompromisse gemacht werden. Deshalb empfehle ich gebremste Anhänger.


    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Klingt sehr verlockend ...


    nach ca. 20 Jahren mit berufsbedingten Importen aus dem Asiatischen Raum weiß ich einiges sicher:


    Auch die kochen meist nur mit Wasser:

    Es gibt Lieferanten mit hoher Qualität; aber die sind dann auch normalerweise nicht so abartig billig.

    Es gibt Lieferanten mit sehr mieser Qualität ... und davon deutlich mehr als von den "Guten".


    Der "billige" Chrom wird häufig ohne CU-Unterlage aufgebracht , wird schnell braun und ist ist dann auch gleich wieder weg.


    Als Stahl wird dann bei den "schlechten" Lieferanten auch schon einmal Baustahl genommen statt 10.9 oder so.


    Da du 100 Stück bekommst, zersäge eine Mutter : wenn die Säge "aufgibt", ist der Stahl schon mal nicht der schlechteste ...

    kommst du mit der Säge "leicht durch" ... könnte das Material eher nichts taugen.


    Es kann natürlich gut sein, dass sehr gute Qualitäts-Schrauben "weg müssen", weil die viel zu viele davon rumliegen haben:

    dann werden die halt superbillig "entsorgt". bevor sie ohne jeden Ertrag verschrottet werden müssen.

    Dann kann man natürlich einen echten "Schnapper" machen.



    Manfred

  • mh, dann hier nochmal 'ne ggf. bessere Alternative:


    http://www.mcgard.com/index.ph…nutslug-bolts/shank-style


    "Regular" + Washer wäre dann wohl der "way to go".



    Bekommt man vllt. gar in DE - weil prinzipiell gibts hier ja auch McGard. Muss man nur 'n Laden/Mitarbeiter finden, der auch mal 'ne Extra-Bestellung macht.

    Die Sicherheit für alle Menschen im öffentlichen Straßenverkehr muss oberstes Gebot sein. Hier dürfen keine Kompromisse gemacht werden. Deshalb empfehle ich gebremste Anhänger.


    Schreibe ich ROT, bin ich Moderator, schreibe ich schwarz, bin ich normaler User.

  • Manfred: Das war eigentlich nur ein Witz, die Sind ja nicht verfügbar. Ich denke nicht, daß das ein ernst gemeinter Preis ist. Die gleiche Packung habe ich lieferbar gefunden: 350 Dollar. Aber alles, was Du sagst, deckt sich mit meinen Erfahrungen. Gerade für Käfer und Co. bekommt man ja noch fast alles, bloß viel in unterirdischer Qualität :rolleyes:.


    Jonas: Das ist der Treffer, DANKE! :thumbup: Jetzt habe ich wenigstens mal einen Anhaltspunkt, der Rest sollte sich regeln lassen. Was das für Felgen sind, man weiß es nicht. EMPI 5-Spoke-Klon? Die Torq Thrust sehen auch so ähnlich aus. Aber eigentlich sind das alles Klone der EMPIs, die waren zuerst da. Echte sind auch zweiteilig, meine ich. In den Felgen steht "REI" und "D.O.T. T.". Sehr kryptisch.

    Schöne Grüße aus Calenberg!


    Lars


    Zugfahrzeuge: VW T5 (2012), VW 1302 LS Kabrio (1972), VW 181 (1969)
    Anhänger: AH3, Anhängerbau Wittenberge 0,5t (1969), Knaus Monsun (1964), Saris F25 (1998, leihweise)

    Alle meine Lieblinge jetzt auch auf BoxerStop