Deckelanhänger Anssems GT500 oder Stema Retro ?

  • Bin auf der Suche nach einem Klaufix.....


    Nutzung


    - gelegentlich Gartenabfälle u.ä. in Säcken

    - Kofferraumerweiterung für Urlaub mit Fahrradtransport

    - Transportgelegenheit für alles, was man nicht im Auto haben mag...


    Wasserdichtheit und Deckel sind Pflicht, abnehmbarer Deckel wäre praktisch.

    Größe maximal 200 x 100cm, lieber kleiner, 1,5m oder 1,8m, offener 2,5m Anhänger ( Koch M4 ) ist vorhanden, falls doch mal was größeres vom Baumarkt geholt werden muss.


    Zugfahrzeug Fabia 3 110PS ( 540 / 1100kg ) , ausnahmsweise vielleicht auch mal der Patrol, das dürfe sehr lustig aussehen....


    Eigentlich wollte ich was Gebrauchtes, aber wie das bei Anhängern so ist, Schrott, teuer, oder beides....


    Meine Favoriten sind


    - Stema Retro, geiles DDR Design, aber Stahlblech, nur 10 Zoll Schubkarren Räder, eigentlich mit 1400,- zu teuer


    - heute gefunden Anssems GT500 HT für 1000,-€, eigentlich um Welten besser als der Stema, oder wie seht ihr das ?


    Die Deckel Variante des kleinen Kochs ist mir eigentlich zu teuer.....


    Jemand hier Erfahrungen mit meinen Kandidaten oder weitere Ideen ?

  • Bin hier schon länger registriert , hab doch glatt erst jetzt meinen ersten Beitrag geschrieben und vergessen mich vorzustellen.....


    fast 50, aus dem Landeshauptdorf oben im Norden, bisherige Anhängsel Koch U4 mit 140er Plane, Hobby 450, Cheval Liberte Cargo, aktuell Koch M4,

    Zugfahrzeuge Fabia 3 und Nissan Patrol....

    Hauptsächlich nutze ich die Anhänger zum Motorradtransport, aber auch um alles mögliche zu transportieren, was nicht ins Auto soll oder rein passt...



    M4.jpg

  • Willkommen im Forum ;)


    Den stema halte ich ehrlich gesagt für einen Witz X/


    Gruß benni

    Herkunft ist gar keine Leistung, darauf stolz zu sein ist Mist!

  • Hallo und willkommen


    Patrolfahrer mag ich besonders gern :)


    mit Anhänger noch lieber


    Gruß Mani

    "Es ist schwer zu wissen, dass man keine Ahnung hat. Denn wenn man wüsste, dass man von einer Sache keine Ahnung hat, wüsste man auch, was man lernen muss, um nicht länger ahnungslos zu sein."

  • Motorrad Anhänger?! Was fährst Du :wonder:

    Der Anhänger ist hauptsächlich für die Trialer, aktuell hab ich ne 200er Tiger Cub und mein Sohn eine TLR 250, für die Straße steht ne Vmax 1200 und ne MSX125 in der Garage , Junior fährt Duke 390...

  • Ich hatte mal bei Stema ein paar Infos über den "Retro" angefordert, hier die Antwort, falls noch jemand interessiert ist....


    wir freuen uns über Ihr Interesse am Retro und möchte Ihnen Ihre Fragen gern beantworten.


    1. http://www.stema.de/stema_haendler-europa_de.html


    ( ich hatte gefragt, welcher Händler den "vor Ort" hat, ich hab dann die in S-H abtelefoniert, es stellt sich keiner ohne Kundenbestellung das Ding hin )


    2. Bei der Neukonstruktion des Retro wollten wir ein neues Erzeugnis dem Markt anbieten , welches zwar dem "alten HP" sehr ähnlich sieht,


    aber dem jetzigen Zeitgeschmack und vorallem den jetzigen Fahrzeugen Rechnung trägt. Die Karosserie wurde um 200mm verlängert und um


    100mm verbreitert. Damit konnte eine Spurverbreiterung zur Verbesserung der Fahrstabilität realisiert werden. Die 8" Diagonalbereifung wurde


    gegen eine 10" Radialbereifung komplett ersetzt.

    Der Anhänger sollte kein Ersatzteilspender für die Modelle bis 1990 werden. Die Blechkotflügel allerdings für die 10" Bereifung gibt es noch als


    aufpreispflichtige Variante.


    ( Ich hatte wegen den Kullerreifen gefragt )


    3. Der Korpus wird durch Nietverbindungen in den Ecken verbunden. Die Kunststoffleisten dichten und decken die Nietverbindungen ab und


    bilden so einen gelungen Abschluß der Karrosserieecken. Aufgrund von unseren jetzigen Fertigungsmöglichkeiten ist ein geschweißter Korpus


    keine Option. Die Probleme beim Spachteln und Schleifen der Eckverbindungen ließen keine wirtschaftliche Fertigung zu. Desweiteren war der


    Transport der kompletten Karossen zur Pulverung mehr als unwirtschaftlich.


    ( mir war nicht eindeutig klar, wie die Karosse gefertigt wird )


    4. Selbstverständlich ist der Anhänger für mindesten 100km/h konstruiert und getestet. Die deutsche STVZO läßt normal nur 80 km/h zu.

    Mit der nachfolgende Reglung können Sie auch 100km/h fahren.

    Gem.5.Änd.VO.z.9.Ausn.VO.z.StVO,Temp.100km/h i.Kombinat.wenn Zug-Fz.m.ABV u.Leermas.mind.2500kg*


    ( Koch liefert z.B. alle Anhänger mit 100 km/h Bescheinigung aus, bei dem Retro ist es durchaus wahrscheinlich, das der auch mal hinter einem Wohnmobil hängt, das leer 2500 wiegt und dann 100 auch ohne Bremse darf, da wäre es schön, wenn das ab Werk in den Papieren drin stände )


    Mein Fazit ein hübsches Retro Teil, leider in üblicher Stema-günstig-einfach Qualität, sicher für den Hobby Bereich ausreichende Qualität, aber 1500,-€ nur weil er etwas Ostalgie verbreitet ist dann doch zu viel für eine mit Popnieten zusammen getackerte Blechkiste...

  • Ich war dann heute bei Anssems in Kaltenkirchen und hab einen GT500 150 HT für 1059,-€ neu gekauft, solides Alu, schön verarbeitet, zwei kräftige Gasdruckdämpfer am Deckel, sollte auch mit Fahrrädern offen stehen bleiben, stabile Dachreling, abschließbar , mit Stützrad, Deckel demontierbar....


    Konnte den Brief gleich mitnehmen, Montag anmelden und abholen, dann gibt's auch Bilder....

  • Also ist es doch ein ganz normaler Anhänger geworden. ;)

    Mir gefällt der Retro optisch sehr gut, ist mal was ganz anderes - aber der aufgerufene Preis ist schon heftig für den geringen Nutzwert, allzuviele Käufer wird er nicht finden - trotz des gelungenen Designs.


    Die Antwort von Stema finde ich erstaunlich ausführlich und ehrlich.

    Und ja, Fotos sieht hier immer gerne gesehen. :)

  • ( ich hatte gefragt, welcher Händler den "vor Ort" hat, ich hab dann die in S-H abtelefoniert, es stellt sich keiner ohne Kundenbestellung das Ding hin )

    Wird dir auch bei anderen Anhängermodellen passieren. Und ein Auto sieht man auch kaum in seiner Wunschkonfiguration.


    4. Selbstverständlich ist der Anhänger für mindesten 100km/h konstruiert und getestet. Die deutsche STVZO läßt normal nur 80 km/h zu.

    Mit der nachfolgende Reglung können Sie auch 100km/h fahren.


    Gem.5.Änd.VO.z.9.Ausn.VO.z.StVO,Temp.100km/h i.Kombinat.wenn Zug-Fz.m.ABV u.Leermas.mind.2500kg*


    ( Koch liefert z.B. alle Anhänger mit 100 km/h Bescheinigung aus, bei dem Retro ist es durchaus wahrscheinlich, das der auch mal hinter einem Wohnmobil hängt, das leer 2500 wiegt und dann 100 auch ohne Bremse darf, da wäre es schön, wenn das ab Werk in den Papieren drin stände )

    Den Standardsatz hat STEMA, soweit ich weiß, in der CoC spätestens in der Zulassungsbescheinigung (ZB I) drin stehen.

    Ich war dann heute bei Anssems in Kaltenkirchen und hab einen GT500 150 HT für 1059,-€ neu gekauft,

    Sieht doch auch gut aus. :thumbup:



    Übrigens steht bei ( gebremsten Anhängern von) Anssems z.B. schon drin, wenn man Stoßdämpfer nachrüstet, man auch entsprechend 100km/h fahren kann.

  • Wird dir auch bei anderen Anhängermodellen passieren. Und ein Auto sieht man auch kaum in seiner Wunschkonfiguration.


    Anssems hat 95% seiner Produktpalette im Megastore vor Ort zum "anfassen" , bei einer Produktneuheit wie dem "Retro", der ja nicht mit anderem Anhängern aus dem normalen Programm vergleichbar ist, erwarte ich schon , das die Stema Händler einen "Vorführer" da haben, bei dem kann man ja schlecht sagen " der sieht genauso aus wie XYZ, ist nur etwas größer" .

    Ich konnte mir bisher alle meine Anhänger vor dem Kauf in Augenschein nehmen.....

  • Anssems hat 95% seiner Produktpalette im Megastore vor Ort zum "anfassen" ,

    ... und es sind jeweils Werksniederlassungen - in einer großen Halle untergebracht. Welcher eigenständige Anhängerhändler hat solche Möglichkeiten (für Großserienprodukte).


    Du hast deine Meinung kund getan - alles gut.


    PS: Ich finde aber auch den Retro zu teuer und verbesserbar.

  • Stema Retro hin oder her....


    Ich kann vielen Aussagen hier nur zustimmen. Ich kenne auch die Verbindung zu einem gewissen Fahrzeug ob Anhänger oder Auto.


    Rührt bestimmt aus der Kindheit und den Erfahrungen und das was man damit erlebt hat.


    Da ich nun keine Erfahrungen mit dem kleinen Stema gemacht habe....?(

    Würde ich mir lieber einen originalen kaufen und den mit der Differenz vom Kaufpreis....

    Zu dem Retro.....


    Wieder fit machen.


    Dann hat man wenigstens was originales.

    Grüße....


    Ein Problem ist halb gelöst, wenn man es klar formuliert.

  • Da ist er nun, der kleine mit der großen Klappe......

    Passt überhaupt nicht zum Patrol, sieht man nur beim Abbiegen, aber soll ja auch hinter den Fabia....


    Entgegen der Aussage der Verkäuferin steht im Schein die 100km/h Freigabe, hab ich natürlich erst zu Hause gesehen, also nochmal zur Zulassungsstelle und für 5,10 € den abgestempelten Aufkleber holen...:saint:

    Dateien

    • Anssems.jpg

      (411,82 kB, 30 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Glückwunsch, wirklich ein sehr schönes Anhängerchen :thumbup:

    Könnte mir, in etwas größer, auch gefallen.


    Gruß benni

    Herkunft ist gar keine Leistung, darauf stolz zu sein ist Mist!

  • Entgegen der Aussage der Verkäuferin steht im Schein die 100km/h Freigabe,

    Du bekommst doch das CoC direkt beim Kauf. Ein Blick von dir hätte genügt. Den Kfz-Brief bzw. ZB II hatte ich von denen ganz frisch gedruckt bekommen.

    Aber daran denken, dass die 100 mit dem Fabia nicht 'offiziell' erreicht werden dürfen. ;)

    Mit großen Rädern (im Vergleich zum Retro) fährt sich ein Anhänger viel besser. Dazu noch die etwas weichere Alko Achse - alles richtig gemacht. :thumbup:


    Selbst am Patrol steht der Kleine gerade. Wer weiß, wieviel die AHK beim Retro noch runter gemusst hätte.

  • ich hatte nur in den Brief geschaut, da stand nix...


    Der Patrol hat 2500kg leer, der darf 750kg ungebremst mit 100 km/h....

    Am Patrol ist ein tiefer gelegter Anhängebock dran, um das höhere Fahrwerk und die größeren Reifen auszugleichen, im offroad Einsatz spielt der da immer "Pflug" :):):)


    Das mit dem Aufkleber am Heck ist ja auch nur, um die Rennleitung etwas zu täuschen, es ist mir klar, das ich mit dem Fabia nur 80 darf 8)