Suche Anhänger für Baustofftransport für Hausbau

  • Liebe Kolleginnen und Kollegen,


    ich baue die nächsten 12 bis 18 Monate ein Haus und muss größere Mengen Sand, Kies, Kieselsteine, etc. transportieren.

    Dafür will ich mir einen neuen Anhänger zulegen und Euch als Experten in diesem Forum um Rat fragen :)


    Ich habe grob 2 Fragen:


    1) Was ist die beste Adresse um neue Anhänger zu kaufen (z.B. lokaler Händler, Ebay Kleinanzeigen, Baumarkt, Onlineshop)?

    2) Was sind die wichtigsten Entscheidungskriterien neben dem Preis (z.B. Material, Verbauqualität, Gesamtgewicht, Führerscheinklasse)?


    Liebe Grüße

    Mark

  • Moin und willkommen im Forum


    Zitat

    Was sind die wichtigsten Entscheidungskriterien neben dem Preis (z.B. Material, Verbauqualität, Gesamtgewicht, Führerscheinklasse)?

    Als erstes, budget, Führerschein,zugfahrzeug, Wunsch Zuladung, normaler Tieflader /hochlader , Kipper?


    Ein bißchen Fleisch muss schon an den Knochen, sonst wird das nix mit uns ;)


    Gekauft wird beim Händler.


    Gruß benni


    PS ruhig auch mal in der kaufberatung stöbern, dann entwickelt man schonmal etwas Gefühl.

    Herkunft ist gar keine Leistung, darauf stolz zu sein ist Mist!

  • Ich schließe mich Omega Benni an.

    Etwas mehr Informationen wären super.

    Am besten du beantwortest die Fragen von ihm dann kann weiter geholfen werden.

    Interessant wäre auch die Info was mit dem Anhänger passieren wird nach dem das Haus steht.

    Gruß Wim


    Mein Anhänger
    Eduard P3 Maße: 2,60m*1,50m, 1500kg zgG, Bj 07.2016

  • Hallo Mark,


    Herzlich willkommen im Forum der Anhänger Verrückten!


    Das Budget entscheidet darüber, ob Du einen Tieflader (750kg) vom Baumarkt kaufst oder vielleicht einen Kipper vom Fachhändler.


    Benni hat Recht......


    Ein wenig mehr Infos und es kann geholfen werden.


    Größe und Co. hängt natürlich vom Zugfahrzeug und Führerschein ab.


    Also....

    Grüße....


    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

  • Als erstes, budget,

    Da möchte ich deutlich widersprechen. Nicht das Geld keine Rolle spielt, aber Interessenten die solche Fragen stellen haben keine Schimmer was ein Anhänger kostet. Ich halte es daher für besser den Bedarf und Begleitumstände abzuklopfen, was passendes raus zu suchen und da ein Preisschild anzuhängen.

    Man kann dann aber immer noch überlegen welche Features wirklich nötig sind und geht bewusste Kompromisse ein.


    Mit einer (sehr wahrscheinlich) unrealistischen Kostengrenze ist der Kompromiss von Anfang an faul.



    mfg JAU

    No Shift - No Service

  • Jain.

    Wer nur 500€ ausgeben möchte wird anders abgeholt als derjenige der bereit ist das vierfache auszugeben.


    Beraten wird qualitativ genauso.

    Herkunft ist gar keine Leistung, darauf stolz zu sein ist Mist!

  • JAU

    Da gebe ich Dir auch Recht.

    Aber.....

    Wenn man nicht weiß wieviel Taler investiert werden können oder sollen....

    Welche Vorschläge sollen da gemacht werden. :/X/

    Grüße....


    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

  • Naja, ich bin mal frech und sag: Hausbau kostet deutlich sechsstellig, da sollte es jetzt am Anhänger net auf 100 Euro hin oder her gehen... Einen anständigen Anhänger wirst du deutlich länger nutzen als dein aktuelles und auch deine nächsten Autos, beim eigenen Haus wird dir dein Anhänger auch entsprechend Freude bereiten!

    MfG,
    Jay


    Die globale Erwärmung ist endlich bei uns angekommen! *freu*

  • Moin!


    ebenfalls überlegenswert: Wie weit müssen die Ladungen überwiegend transportiert werden? (Also wo sind die Baustoffhändler).

    Liegt alles nah beisammen, kommt ein "kleinerer" Anhänger, mit dem u.U. öfter fahren muss, eher in Frage.


    Gruß

    Klaus

  • Herzlich willkommen bei uns im Forum :super:


    Sehr wichtig sind die Daten des Zugfahrzeugs (Marke, Modell, gemremste Anhängelast, Zuggesamtgewicht) und ob du einen Führerschein Klasse B, B96, BE oder 3 hast.

    Dann auch immer nicht ganz unwichtig, wie viel Platz hast du um den Anhänger abzustellen. Wenn es Grundstück und Budget zulassen solltest du gleich einen eigenen Stellplatz, eventuell mit Carport einplanen.

    Was die Preise angeht, ist das was im Internet so steht meist der Hersteller Preis, oftmals lohnt sich da von verschiedenen Händlern ein Angebot einzuholen. Was die Marken angeht, gibt es nicht viele Schlechte, die meisten sind gut und unterscheiden sich oft nur in Kleinigkeiten. Da entscheidet dann oft die eigene Präferenz, z.B. aufgesetzte oder innenliegende Verschlüsse. Aber auch dabei helfen wir dir gerne.

    Mercedes V-Klasse v250d, EZ 10.2018

    VW Caddy 1.2 TSI, MJ 2015 (wird bald verkauft)
    Eduard 3,1x1,6m, 1500kg zgG, 1,8m Hochplane, EZ 03.2017

    Wiens Safety-Trailer CS 2002 (2to Bootstrailer), EZ 1982
    Citroen C3 BJ 2002 (verkauft)

    Toom Baumarkt Stema 750-13 BJ 2015 (verkauft)

  • Vielen lieben Dank für all die tollen Antworten :)


    Nur zur Info: Die Baustoffe fürs Haus werde ich liefern lassen, aber den Sand, Kies und Kieselsteine brauche ich für den Garten und da will der Lieferant leider einfach zu viel für den Transport; zumal ich die Menge nicht abschätzen kann und lieber vor Ort flexibel einkaufe, wenn ich mehr benötige.


    Also ich habe hier mal die Details für die obigen Fragen zusammengefasst:

    - ich habe einen Audi Q5 Quattro TDI mit knapp 200 PS

    - ich habe einen normalen Klasse B Führerschein

    - ich möchte das Material innerhalb einer Großstadt transportieren

    - ich werde wohl insgesamt rund 1,5 bis 2 Tonnen an Material transportieren müssen.


    Was würde Ihr mir da empfehlen? :)

    Und kennt Ihr vielleicht einen guten Onlineshop, wo ich mir einen Überblick zu passenden Anhängern machen kann?


    Beste Grüße

    Mark

  • Als erstes den Führerschein anpassen.

    Herkunft ist gar keine Leistung, darauf stolz zu sein ist Mist!

  • Als erstes den Führerschein anpassen.

    Empfehle ich dir auch.

    Mit dem Q5 und einem zulässigen Gesamtgewicht von ca. 2500kg darfst du nur Anhänger mit bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von ca. 1000kg fahren.

    Bist du sicher, dass du "nur" 2 Tonnen Material transportieren musst?


    Und kennt Ihr vielleicht einen guten Onlineshop, wo ich mir einen Überblick zu passenden Anhängern machen kann?


    Da kannst du - um einfach selber mal ein Gefühl zu bekommen - dich hier umsehen.

  • Einen Überblick über mehrere Marken findet man bei http://www.aluliner.com


    Bei nur 2 Tonnen Gesamtumfang und keinem Plan für nach dem Hausbau würde ich zu einem Leihanhänger raten. Für Gartenabfälle könnte später eine 750kg Blechdose genügen, wenn der Garten nicht all zu groß ist.



    mfg JAU

    No Shift - No Service

  • Gutes Zugauto, schlechter Führerschein.

    Wenn Du ernsthaft am Bau was bewegen willst (die Sachen sind oft sehr schwer), wirst Du um wenigstens den B96 Führerschein nicht herum kommen.

    Nach der Bauphase reicht dann normalerweise ein kleinerer Anhänger, wenn man Platz hat kann man auch den großen behalten, die fressen nicht viel Brot.

  • ... fährt Audi Q5

    ... baut Haus

    -> Mach den BE und nicht sowas halbgares wie B96

    -> Kauf nen ordentlichen 2500 - 3000kg Kipper.

    alternativ

    -> Vergib die Transportaufträge gegen Geld an andere

  • Hi


    Bedenke bei Deinen Transporten dass die Schüttgüter sauschwer sind!!! 1 m³ Sand oder Mutterboden wiegt 1,5 bis 1,8 Tonnen, je nach Verdichtung und Wassergehalt. Wenn Du Dir einen Anhänger mit 750 kg Nutzlast kaufst, kannst Du nur einen halben m³ transportieren!!


    Andreas

    1. Anhänger: Westfalia 1000 kg, Baujahr 1978, Holz in 2014 ersetzt, 100er Zulassung
    2. Anhänger: Stema 750 kg, Baujahr 2014, 100er Zulassung, Eröffnungsangebot für 289€
    3. Anhänger: Brenderup Bravo 600 kg, Baujahr 1996, gebraucht bei Ebay gekauft, stand 10 Jahre aufgebockt und unbenutzt in einer trockenen Garage
    4. Anhänger: Syland (Polen) 1300 kg, Baujahr 2016, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler

    5. Anhänger: ALF offener Kasten, Baujahr 1979, gebraucht für 100€ erstanden.

  • Trocken und nicht verdichtet, so gerade eben.


    Andreas

    1. Anhänger: Westfalia 1000 kg, Baujahr 1978, Holz in 2014 ersetzt, 100er Zulassung
    2. Anhänger: Stema 750 kg, Baujahr 2014, 100er Zulassung, Eröffnungsangebot für 289€
    3. Anhänger: Brenderup Bravo 600 kg, Baujahr 1996, gebraucht bei Ebay gekauft, stand 10 Jahre aufgebockt und unbenutzt in einer trockenen Garage
    4. Anhänger: Syland (Polen) 1300 kg, Baujahr 2016, 100er Zulassung, Neukauf beim Fachhändler

    5. Anhänger: ALF offener Kasten, Baujahr 1979, gebraucht für 100€ erstanden.